Download Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium by R. J. Meyer (auth.), R. J. Meyer (eds.) PDF

By R. J. Meyer (auth.), R. J. Meyer (eds.)

ISBN-10: 3662122219

ISBN-13: 9783662122211

ISBN-10: 3662122227

ISBN-13: 9783662122228

Show description

Read or Download Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium mit Zink bis Uran PDF

Best german_7 books

Membranen: Grundlagen, Verfahren und industrielle Anwendungen

Content material: bankruptcy 1 Polymermembranen (pages 1–21): Klaus? Viktor Peinemann and Suzana Pereira NunesChapter 2 Molekulare Modellierung des Transports kleiner Molekule in polymerbasierten Materialien (pages 23–45): Dieter Hofmann and Matthias HeuchelChapter three Oberflachenmodifikationen (pages 47–75): Mathias UlbrichtChapter four Vliesstoffe fur Membranen (pages 77–101): Thomas BeeskowChapter five Keramische Membranen und Hohlfasern (pages 103–146): Ingolf Voigt and Stefan TudykaChapter 6 Medizintechnik (pages 147–188): Bernd Krause, Hermann Gohl and Frank WieseChapter 7 Membranen fur biotechnologische Prozesse (pages 189–215): Ina Pahl, Dieter Melzner and Oscar?

Technische Versicherungen

Die Technischen Versicherungen waren von Anfang an eng mit der technischen Entwicklung verkniipft und haben die Realisierung technischer Neuerungen oftmals erst ermoglicht durch Absicherung der damit verbundenen Risiken. Die rasante Entwicklung, insbesondere in den letzten drei Jahrzehnten, die auf dem gesamten weiten Feld der Technik abgelaufen ist und unveriindert weiterdriingt, hat zu einem immer tie fer greifenden Bediirfnis nach Absicherung technischer Risiken aller artwork gefiihrt.

Additional resources for Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium mit Zink bis Uran

Example text

Unter "Aushärtnng" S. 739) sowie der elektr. Leitfähigkeit (s. unter "Einfluß der Aushärtung auf die elektrische Leitfähigkeit" S. 735) der Leg. ist ebenfalls damit verbunden. Durch Abschrecken kann der Zerfall nicht verhindert werden; letzteres ist jedoch durch Zusätze (s. S. 702) möglich. Auf den eutektoiden Zerfall der ß-Phase ist erstmals von W. RosENHA1N, S. L. ARCHBUTT (Pr. Roy. Soc. A81i [19I1]391; J. Inst. Met. 6 [19II] 236; Phi!. Trans. A 211 [1912] 315)hingewiesen worden. D. EwEN, T. TuRNER (J.

Auch die Tabelle S. 702 sowie Fig. 163 Kurve 3 bis 6 S. 702. - Die verzögernde Wrkg. , deren Zus. etwa der Formel Al 1 Zn1 entspricht, zeigt folgende Tabelle: Versuchstemp. o0 Versuchstemp. -% . 2 Halbwertszeit*) in Min. 30 70 125 300 15 35 45 55 130 170 *)Zeit, nach der die Hälfte der Gesamtkontraktion erreicht ist, J. SPANNER (Dissert. Frankfurt a. M. 1926, S. 30), W. FRAENKEL,_J. SPANNER (Z. Metallk. 19 [1927) 59). Nach W. FRAENKEL (D. P. -% Cd den bei Abwesenheit von Zusätzen in etwa 20 Min.

AResBuTT (Pr. Roy. Soc. A 8ö [1911} 389; J. Inst. Met. 8 [1911] 236; Phil. BAUER, 0. Materialpr. MetaUogr. 8 [1916] 119) zunächst angenommen worden, daß eine intermetalt Verb. dieser Zus. vorliege. Diese Vermutung steht jedoch vor allem mit dem röntgenograph. Befund im Widerspruch. Bereits vor der röntgenograph. Unters. des Systeins Al-Zn haben W. LouGUININE, A. ScuuKAREFF (Arch. phys. nat. [4] 111 [1902] 5) aus einer Unters. über die Bildungswärmen von Al-ZnLegg. -% Zn und L. KAHLENBERG, J. A.

Download PDF sample

Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium mit Zink bis Uran by R. J. Meyer (auth.), R. J. Meyer (eds.)


by Robert
4.0

Rated 4.78 of 5 – based on 14 votes