Download Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik by Manfred V. Singer, Alexander Schneider, Stephan Teyssen PDF

By Manfred V. Singer, Alexander Schneider, Stephan Teyssen

ISBN-10: 3540225528

ISBN-13: 9783540225522

Alkohol gefährdet Ihre Gesundheit!

Deutschland belegt weltweit einen Spitzenplatz

Über 10 Liter reiner Alkohol werden professional Kopf und Jahr getrunken

1,7 Millionen Menschen sind alkoholabhängig

10,4 Millionen Menschen haben einen riskanten Alkoholkonsum

Interdisziplinär für alle betroffenen Organsysteme

Grundlagen, Klinik, Diagnostik, Therapie

Berücksichtigung der sozialen, genetischen und rechtsmedizinischen Aspekte

Sozialer Gebrauch, Missbrauch und Alkoholabhängigkeit

Direkte Schädigungen und Folgekrankheiten

NEU in der 2. Auflage

Verbesserte Gliederung zum schnellen, praxisorientierten Nachschlagen

Neue Kapitel: Experimentelle Modelle des Alkoholismus, Alkoholabusus: Risikofaktoren für die Anästhesie und Intensivmedizin, Neurobiologie der Alkoholabhängigkeit, Alkohol und Psychologie Ausführlicher Serviceteil mit Internetadressen aus dem Suchtbereich

DAS Expertenwerk zu Alkohol und seinen gesundheitlichen Folgen für Internisten, Neurologen, Psychiater, Arbeitsmediziner, Ärzte in Suchtzentren und Rehabilitationskliniken und Psychologen

Show description

Read or Download Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik - Therapie PDF

Best gastroenterology books

Chronic Viral Hepatitis (Clinical Gastroenterology)

Continual viral hepatitis have an effect on hundreds and hundreds of hundreds of thousands of individuals around the globe, and every yr thousands extra humans develop into contaminated. In persistent Viral Hepatitis, moment version, a panel of distinctive clinicians and medical investigators construct upon the 1st variation through comprehensively reviewing the entire proper new information about resistance, negative effects, and cures for persistent viral hepatitis.

Intestinal polyps and polyposis.

Summary Colorectal melanoma (CRC), the 3rd such a lot everyday melanoma worldwide,imposes an important monetary and humanitarian burden on sufferers and society. approximately 10% of all melanoma prevalence all over the world is CRC, and it's the in simple terms significant malignancywith an analogous occurrence in women and men. considering that CRC is mostly a diseaseof the aged, its financial burden is anticipated to develop within the close to destiny, generally dueto inhabitants getting older.

Surgical Management of Obesity

Leaders within the box current ultra-modern so much finished insurance of bariatric surgical procedure, the most promising present remedies for the transforming into worldwide epidemic of obese and weight problems. This fresh source starts with a via exam of the historical past, occurrence, demography, etiology, biology, comorbidities, sturdiness, and social and financial implications of weight problems.

Towards a Psychosomatic Conception of Hypochondria: The Impeded Thought

A rigorous and groundbreaking examine. Martine Derzelle is the 1st researcher to procedure hypochondria as a relational pathology. Martine Derzelle is the 1st researcher to method hypochondria as a relational pathology. the writer tackles an issue that has wondered care execs for many years: hypochondria.

Extra info for Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik - Therapie

Example text

Zum Zeitpunkt der Komposition lebte Roth schon seit gut einem halben Jahrzehnt als Emigrant in Paris oder, wie man fast ohne Übertreibung feststellen kann, er lebte im Pariser Café Tournon, das er nur noch zum Schlafen verließ. Die finanzielle Situation war desolat, sein Gesundheitszustand nicht besser. Im Gegensatz zu London, der sich nur mit Hilfe der Schutzbehauptung, geheilt zu sein, zu seinem Delta-Alkoholismus oder »Spiegeltrinkertum« bekennen konnte, machte Roth nach mehreren fehlgeschlagenen Entziehungskuren aus seiner Abhängigkeit keinen Hehl mehr.

Der Suchtbegriff erweiterte sich rasch, sodass Abgrenzungen notwendig wurden. Im Jahre 1964 empfahl deshalb die WHO, den damals benutzten Begriff Sucht (addiction), der vom althochdeutschen »suht«, dem späteren »siechen« und nicht vom »suchen« abgeleitet wurde, als unwissenschaftlichen Terminus aufzugeben und ihn stattdessen mit dem Begriff »Abhängigkeit« zu ersetzen. Hintergrund der Empfehlung war zum einen die Mehrdeutigkeit des Suchtbegriffes, z. B. auch in Wassersucht oder Gelbsucht. Doch der Begriff sagt mehr und wird verwendet, um verstärkte normabweichende und störende Verhaltensweisen auszudrücken, z.

London trinkt nach eigener Auskunft nicht, um Betäubungseffekte zu erzielen, sondern gegensinnig aus Erkenntnisdrang. Alkohol öffnet ein sonst verspiegeltes kognitives Fenster zur Welt und ist damit für diesen darwinistischen Pessimisten, der einer trostlosen Klarsicht in der Figur des Seewolfs ein weltbekanntes Denkmal gesetzt hat, die Wahrheitsdroge par excellence. Als solche baut er die schon in Bacons Idolenlehre gegeißelten Denkblockaden der Eigenliebe und des Gattungsnarzissmus ab und macht zum anderen den Anblick der Medusa Wirklichkeit erträglich, indem er den Schrecken abpuffert und Panikreaktionen verhindert.

Download PDF sample

Alkohol und Alkoholfolgekrankheiten: Grundlagen - Diagnostik - Therapie by Manfred V. Singer, Alexander Schneider, Stephan Teyssen


by Steven
4.5

Rated 4.44 of 5 – based on 42 votes